Madice
  Startseite
    Gedanken
    En "bissel" was über mich...;)
    Gartenspaziergang
    Spuren 2006
    Sprüche
    ...Gedichte...
    Pics
    Texte:
  Über...
  Archiv
  Ich mag dich...
  Danke!
  Stephan
  -|- Such a lonely day -|-
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Mein Dunkler Engel
   Flying-Soul-
   Steffilein
   Annalii

http://myblog.de/madice

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
...Gedichte...

Bloody Rose



The night was so cold*
As she stood there in the street*
She pressed tightly to her heart*
A rose that smelled so sweet*
The rain was pouring down*
As the clock across town*
Sounded midnight*
She held back the tears*
That were starting to fall*
Something was wrong*
His name she would call*
Running through the streets*
Praying for peace*
Where could he be*
Then there he was*
Laying so still*
With blood staind hands and no breathe left inside*
As the rose slipped from her hand*
She fell down and cried*
Oh the passion that was there*
Was dampered by the chill*
That crept in with the air*
She turned and saw the rose*
Lightly brushed it with her hand*
And she says*
Darling so it goes*
Here's to you*
This bloody rose*


12.12.06 19:29


Werbung


Wussten Sie schon...?

wussten sie schon
dass die nähe eines menschen
gesund machen krank machen
tot und lebendig machen kann

wussten sie schon
dass die nähe eines menschen
gut machen böse machen
traurig und froh machen kann

wussten sie schon
dass das wegbleiben eines menschen
sterben lassen kann
dass das kommen eines menschen
wieder leben lässt

wussten sie schon
dass die stimme eines menschen
tage heller erscheinen lassen kann
dass das lächeln eines menschen
dazu anspornt wunder zu vollbringen

wussten sie schon
dass das wort oder das tun eines menschen
wieder spass am leben haben lassen kann
dass das traurigsen eines menschen
einen anderen leiden lässt

wussten sie schon
dass das verlassen eines menschen
alle hoffnung ihn ihm töten kann
dass das zeithaben für einen menschen
der schlüssel zu dessen seele ist

wussten sie schon
dass das schweigen eines menschen
herzen verkümmern lässt
dass das anhören eines menschen
gebrochene herzen heilen kann

wussten sie schon
dass der kuss auf die stirn eines menschen
geborgenheit und wieder glaube
an die liebe schenkt

wussten sie schon
dass tun mehr als reden ist
wussten sie das alles schon...



Ha, hab das Orignal gefunden *gg*

Wußten Sie schon,
daß die Nähe eines Menschen
gesund machen, krank machen,
tot und lebendig machen kann ?


Wußten Sie schon,
daß die Nähe eines Menschen
gut machen, böse machen,
traurig und frohmachen kann ?


Wußten sie schon,
daß das Wegbleiben eines Menschen
sterben lassen kann,
daß das Kommen eines Menschen
wieder leben läßt ?


Wußten Sie schon,
daß die Stimme eines Menschen
einen anderen Menschen wieder aufhorchen läßt,
der für alle taub war ?


Wußten Sie schon,
daß das Wort oder das Tun eines Menschen
wieder sehend machen kann,
einen,
der für alles blind war,
der nichts mehr sah,
der keinen Sinn mehr sah in dieser Welt
und in seinem Leben ?


Wußten Sie schon,
daß das Anhören eines Menschen Wunder wirkt,
daß das Wohlwollen Zinsen trägt,
daß ein Vorschuß an Vertrauen
hundertfach auf uns zurückkommt ?


Wußten sie schon,
daß tun mehr ist als reden ?


Wußten Sie das alles schon ?


-Wilhelm Willms-
9.11.06 17:38


In Dir...

In Deinen Augen fand ich Ruhe.
In Deinen Armen fand ich meine Stärke.
In Deinen Worten hörte ich meine Gedanken.
In Deinen Gedanken entdeckte ich die Philosophie.
In Deiner Nähe fing ich an zu träumen.
In Deiner Seele begegnete ich meinem Bruder.
In Deiner Berührung verspürte ich die Leidenschaft.
In Deiner Liebe fand ich mein Gedicht.
In Ihrer Tiefe meine Flügel.
21.8.06 20:12


Du, nur Du allein...



Land in Sicht,

Du bist mein Land in Sicht

Land in Sicht,

Ich kann dich sehn

Land in Sicht,

Du bist mein Leuchtturmlicht

Drum lass mich nicht vor deiner Küste untergehn




Und ich würde alles für dich geben...

...mein Augenlicht, mein Leben!




sterbend liegt sie vor mir
sie leidet
hat die Flügel eines Engels
und erstickt in ihrem Blut
einst war sie mächtig
gut und böse zugleich
Dunkelheit und Licht nannte sie ihr eigen
das war sie
doch nun...keine Macht mehr
keine Kraft mehr sich zu erheben
doch sie sieht mich an
flüstert...leise...
'Ich bin Du...erkennst Du es nicht?
Der Engel in Dir stirbt
weil Deine Liebe nicht bei Dir ist'
lautlos weinte sie
ich war unfähig mich zu bewegen
paralysiert...
eine schnelle Bewegung...
und ich stieß mir das Messer ins Herz
meine Seele...der Engel ist frei
nun sucht er Dich



...dann schau in den Spiegel

...oder tief in meine Augen...ich weiß wer du bist, wie du fühlst, was du fühlst...deine Denkweise, deine Art zu handeln, glaub mir, wenn ich sage, ich kenne dich!! Ich kenne deine Seele, kenne sie besser als die Meine, auch wenn mir der Körper in dem du momentan steckst so fremd erscheint...
Ich lass dich nicht Allein...du bist für mich wie ein Engel, so wunderbar, so schön...Ich habe noch nie jemanden wie dich gekannt...oh gott...ich würd alles für dich geben, ALLES!! Ich wünschte nur, du würdest nicht mehr nur in meinen Träumen leben...komm doch zurück........



...Mein Bester Freund Bist Du, Für Immer...!
16.8.06 18:32


kennst du den schmerz?

kennst du ihn ?
hast du ihn je gespürt?
den schmerz tief in dir drinn ,
bei deinem herz mag er beginnen ,
breitet sich immer mehr aus ,
schnürt dir die kehle zu ,
vernebelt deine sinne .


kennst du diesen schmerz?


er scheint dich zu erdrücken und doch auseinander zu reissen von innen ,
brennend wie feuer und dumpf,zäh,klebrig wie teer.
manchmal beginnt er ganz klein ,
breitet sich nur langsam aus
. ein andermal schlägt er ein wie eine bombe , mit einer kraft die mich zum schreien bringen könnte ,
aber es erklingt kein ton .


kennst du diesen schmerz ?


er kann einen wahnsinnig machen ,
so fühlt er sich an .
immer größer wird der druck ,
immer größer die verzweiflung ,
immer größer die angst und die unruhe .
was soll ich nur tun ?
die gedanken drehen sich im kreis ,
immer wieder schweift der blick zum handgelenk ,
die fingernägel krallen sich in die haut.
es soll nur aufhören ,
endlich aufhören!


kennst du diesen schmerz ?


wenn die gedanken springen und die gefühle der vergangenheit dazu kommen ,
dann wird es gänzlich unerträglich .
gefangen in mir ,
in dem schmerz .
greife ich zur klinge und schneide mich frei .
ich spüre es kaum ,
aber das blut beruhigt .
so warm ,
so rot rinnt es über die haut .
und ich mache immer weiter .
die kontrolle eine stelle ab zu grenzen ,
den schaden ein zu dämmen ist längst weg .
und immer wieder wandert der blick zum handgelenk .


kennst du diesen schmerz ?


es soll nur aufhören ,
alles aufhören!
die sinne vernebelt ,
die gedanken gelähmt.


und hinterher .
so schmutzig .
so leer .
was habe ich nur getan ?

warum?
wie konnte ich nur so die kontrolle verlieren ?


und DU urteilst über mich ?
dann frage ich dich,


kennst du den schmerz ?


nein?




welches recht hast du dann zu urteilen???!!


31.5.06 18:54


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung